2021 kein SimRacing mehr bei ad hoc gaming – ad hoc gaming

2021 kein SimRacing mehr bei ad hoc gaming

2020 2021 Abschied ad hoc ad hoc gaming AHG beADHOC DACH Danny Giusa Deutschland e-sport eSport esports Event Games Gaming GT GT3 Haupt Racing Team HRT HRT eSports Team Lars Fronius Lukas Müller Motorsport SimRacing Wettkampf

Anfang des Jahres gaben wir den Einstieg in den SimRacing-Bereich bekannt und knapp ein Jahr später, nun unseren Ausstieg. Es war eine interessante Zeit zusammen und auch eine große Lernkurve für uns als Unternehmen. SimRacing bot uns einen völlig neuen Einblick in eine andere Esport-Welt, als die uns bisher bekannt war. Da wir uns als Unternehmen in 2021 aber wieder mehr auf unsere Stärken und Wurzeln konzentrieren wollen, werden wir die Verträge unserer Fahrer Lukas Müller, Lars Fronius und Danny Giusa zum Ende des Jahres auslaufen lassen. Vielen Dank für euren Einsatz unter dem ad hoc Banner!

Eine gute Nachricht hat unser Abschied aus dem SimRacing-Bereich jedoch für unsere drei Fahrer, denn sie konnten in den letzten Tagen ein neues zu Hause für 2021 finden mit HRT eSports Team. Bisher war das Haupt Racing Team eher bekannt für den realen Motorsport in der GT 3 Klasse. Doch nun starten sie auch virtuell durch. Super Sache für unsere Fahrer! Wir freuen uns natürlich sehr für unsere Fahrer und wünschen ihnen alles Gute für den nächsten großen Schritt in ihrer Karriere als SimRacer. Wenn ihr mehr über das HRT eSports Team erfahren wollt, empfehlen wir euch die offizielle Pressemitteilung vom 30.10.2020: HRT eSports Team startet in den virtuellen Motorsport

Die letzten Worte unserer News überlassen wir sehr gerne unseren Fahrern.

Statement Lukas Müller (Fahrer):
“Vor knapp einem Jahr hat ad hoc gaming mit uns als eine der ersten großen eSport Organisationen den Schritt Richtung Simracing gemacht. Es war eine tolle Erfahrung zu sehen, wie professionell eine solche Orga arbeitet. Unsere gemeinsamen Erfolge, wie zB die Teilnahme beim Le Mans 24h virtual im ersten Jahr, sprechen da für sich. Ich bedanke mich vom ganzen Herzen für das Vertrauen, den Support und die schöne Zeit. Jetzt blicken wir jedoch gespannt in die Zukunft mit HRT und wünschen ad hoc gaming alles Gute für die Zukunft.”

Statement Lars Fronius (Fahrer):
“Ich denke wir können zum Abschluss auf ein Jahr zurückblicken mit vielen Highlights, bei denen wir gezeigt haben, dass wir uns als Team in den Top Simracing Wettkämpfen dieser Welt etablieren konnten. Danke an ad hoc gaming, dass ihr uns ermöglicht habt diese Vision zu verfolgen.”

Danny Giusa (Fahrer und Team Manager:
“Ein spannendes Jahr geht zu Ende. Die Covid-19 Krise hat uns alle getroffen und viele Bereiche stark verändert. Der dadurch entstandene Boom im Simracing war für uns Fahrer ebenso wie für die Organisationen enorm. Zusammen mit ad hoc gaming und einem teils, in der Szene, unbekannten Kader haben wir Dinge erreicht, welche wir uns vorher kaum ausmalen konnten. Von der Teilnahme am virtuellen LeMans 24 Stunden Rennen, Auftritten in den wichtigstens eSport-Magazinen Deutschlands, Meisterschaft-Titel bis hin zu Etablierung von teamübergreifenden Streamingformaten hat 2020 einiges für uns bereitgehalten. Eines ist sicher, ohne eine Organisation, wie es ad hoc gaming ist, hätte ich mich als Spieler, Team-Manager und Mensch dieses Jahr nicht so weiterentwickelt, dementsprechend möchte ich mich herzlichst bei dem ganzen Team bedanken.”